FAQ, häufig gestellte Fragen

Wenn Sie das erste Mal auf Safari gehen, haben Sie sicher eine Menge Fragen. Unsere Safariexperten haben hier einige häufig gestellte Fragen zusammengefasst.

 

Wann ist die beste Zeit für eine Safari?

Afrika ist eine Ganzjahresdestination für luxuriöse Safaris. Ganz egal wann Sie planen die Reise anzutreten, es gibt immer einen Ort in Afrika, der perfekt ist. Im Allgemeinen ist natürlich die Trockenzeit ideal, um auf Safari zu gehen. Diese ist zu unterschiedlichen Zeiten in den verschiedensten Teilen Afrikas. In Ostafrika ist die Trockenzeit von Juli bis Oktober, in Südafrika von April bis Oktober. Bitte bedenken Sie, dass das die Hauptsaison ist, daher ist es wichtig rechtzeitig zu buchen. Unsere Programme variieren in Länge, Schwerpunkt und Größe des Gebietes. Einige haben den Fokus eher auf den Wildtieren (vor allem in Ostafrika und Botswana), während andere ein ausgeglichenes Programm anbieten mit der Besichtigung afrikanischer Städte, Wildtieren und anderen Landschaften (wie in Südafrika).

 

Brauche ich ein Visum?

Für die Einreise nach Kenia und Tansania benötigen Sie ein Visum. Genauere Informationen dazu bekommen Sie von uns, wenn Sie Ihre Reise buchen.

 

Welche Art von Essen erwartet mich?

Mit einem Wort: exquisites. Ab dem Zeitpunkt der Ankunft ist jede Mahlzeit inkludiert. Unsere Lodges bieten kontinentale Küche zusätzlich zu lokalen Spezialitäten. Nairobi bietet eine Vielfalt an regionalen Spezialitäten zusätzlich zu ausgezeichneter französischer Küche, indischen Currys und frischem Fisch, sowie Wildgerichten. Die Südafrikanische Küche ist geprägt von der indonesischen Küche mit leicht scharfen Malay Gerichten. Fleisch, Gemüse und Früchte werden täglich frisch von den umliegenden landwirtschaftlichen Betrieben geliefert.

 

Wie ist das Wetter?

Ost- und Südafrika haben ein gutes Klima und sind beide daher Ganzjahresdestinationen.
In Kenia und Tansania hat man in der Früh eine Temperatur von ca. 20 Grad Celsius das ganze Jahr über. Die Temperaturen sind generell eher abhängig von der Region als von der Jahreszeit: Am Mount Kenya oder den Aberdares kann es kühler sein als im Busch. Die Regionen auf Meereshöhe in Mombasa und Sansibar können ein ziemlich tropisches Klima haben. In Südafrika ist das Wetter und die Temperatur stark abhängig von der Jahreszeit. Von April bis November ist Winter, wo die Tagestemperaturen zwischen ca. 15 und 23 Grad Celsius liegen mit leichtem Regen. Während des Hochsommers sind die Temperaturen höher.
Im Allgemeinen sollte man beachten, dass die Temperaturen am frühen Morgen und am Abend kühler als gedacht sind, vor allem, wenn man im Mai, Juni, Juli und August reist.

 

Welche Impfungen werden empfohlen?

In ganzen vielen Fällen sind zusätzliche Impfungen gar nicht nötig. Zum Beispiel werden bei der Einreise nach Kenia von den USA, Kanada und Europa keine zusätzlichen Impfungen benötigt. Am besten Sie kontaktieren Ihren Hausarzt, um etwaige zusätzliche Impfungen und andere Vorsorgeuntersuchungen abzuklären.

 

Was ist das Mindestalter für Kinder?

Unsere Familiensafaris sind für Kinder gemacht. Und andere Safaris können so verändert werden, dass sie für Kinder passen.

 

Sind die Touren begleitet?

Ja. In Ostafrika werden Reisende von einem „Safari Director“ und einem „Driver Guide“ begleitet. In Südafrika gibt es einen professionellen „Tour Leader“ der Gruppen von sechs und mehr betreut zusätzlich zu einem „Game Ranger“ und „Tracker“. Deren Anwesenheit garantiert Ihnen den reibungslosen Ablauf Ihrer Reise. Ihr Micato Team wird vervollständigt durch einen persönlichen Concierge, der 24 Stunden über Telefon und persönlich in den Hotels in Nairobi zur Verfügung steht.

 

Wie lange ist Micato im Geschäft?

Micato bietet seit dem Jahr 1966 Safaris an.

 

Welche Kleidung soll ich tragen?

Wenn Sie Ihre Reise buchen, bekommen Sie von uns eine Packliste. Vorab kann man sagen, dass Ihre Kleidung bequem sein soll. Es empfiehlt sich Khaki, Oliv und Brauntöne zu tragen, da das die Wahrscheinlichkeit erhöht Wildtiere zu sehen. Da es ein Wäschereiservice gibt, brauchen Sie nicht zu viel einpacken (Im Großteil von Afrika gibt es sowieso ein Gewichtslimit von 15 kg für Gepäck.).

 

Was ist, wenn ich medizinische Hilfe während meines Trips brauche?

Es gibt gute medizinische Einrichtungen in Nairobi. In Südafrika, Kapstadt, gibt es sehr gute Krankenhäuser. In den entlegenen Gebieten von Ostafrika stehen Ihnen die Flying Doctors zur Verfügung. Ähnliche Angebote gibt es in Südafrika und ausgewählten Lodges in Botswana. Diese Einrichtungen ermöglichen Micato-Gästen prompte medizinische Versorgung, falls ein Notfall auftritt.

 

Gibt es Kleidervorschriften für den Abend?

Die Abende sind nicht formal, außer Sie wollen das so. Legere und komfortable Kleidung ist willkommen.

 

Werde ich von jemandem am Flughafen abgeholt?

Natürlich. Als geschätzter Gast ist es uns eine Ehre, Sie in unserem Heimatland willkommen zu heißen. Ein Micato-Mitarbeiter wird Sie so schnell wie möglich zu Ihrem luxuriösen Hotel bringen.

 

Wann ist die Great Migration (Tierwanderung)?

Der Zeitpunkt der „Great Migration“ ist stark abhängig vom Wetter – speziell vom Regen, der das Gras waschen lässt. Wenn Sie dieses Naturwunder sehen wollen, dann reden Sie am besten mit uns, um herauszufinden, wann die beste Zeit für Ihre Reise ist. Im Allgemeinen kann man sagen: Die Herden können auf den Weideflächen des Serengeti Nationalparks von November bis Mai gefunden werden. Ab Jänner halten sich Gnu, Zebra und die Thomson-Gazelle abwechselnd in den Wäldern und der Ebene auf abhängig vom Wetter.
Im Mai, wenn das Grasland trocken wird, beginnen die Herden ihre 800 km Wanderung. Sie wandern nach Norden, wo sie im Juni auf das saftige Flachland von Kenias Maasai Mara treffen. Dort bleiben sie im Allgemeinen bis Oktober.
Die Herden wandern dann auf einer östlichen Route zur Serengeti zurück. Im November und Dezember erreichen sie die grünen Savannen und Wälder, wo sie bleiben bis der Zyklus wieder von vorne beginnt.

 

Was ist in den Safari-Kosten inkludiert?

Eigentlich alles. Es sind alle Transporte, jede Art von Essen, antialkoholische Getränke, Wäscherei und oft auch Bier und Wein inkludiert. Wir inkludieren auch alle Trinkgelder während der Safari beginnend beim Safari Director bis hin zum Personal in den Lodges und Restaurants. Mehr Informationen bekommen Sie vor dem Tripstart.
Man kann sagen, Sie haben ausschließlich zusätzlich die Kosten für Visa, Reisepass, Impfungen und persönlich Ausgaben zu tragen.

 

Gibt es Internetzugang in den Lodges und Camps?

Man findet selten eine Lodge oder ein Camp im Busch, das Computer mit Internetzugang für Gäste anbietet. Computer mit Internet sind auf jeden Fall in fast allen Hotels in Nairobi und Kapstadt, sowie in Internetcafés in verschiedenen Städten verfügbar. Reisenden sollten sich nicht darauf verlassen mit zu Hause in E-Mail-Kontakt zu bleiben.

 

Kann ich mein Handy auf Safari nutzen?

Wenn Sie eines der neueren Handys haben, funktioniert es vielleicht in Teilen Afrikas, abhängig von Ihrem Anbieter. Für nähere Informationen setzen Sie sich einfach mit Ihrem Anbieter in Verbindung.

 

Mit wie vielen Leuten reisen Sie auf Ihrer Safari?

Eine Micato-Safari ist immer im kleinen Rahmen mit wenigen Teilnehmern. Sorgfältig zusammengestellt, um irgendeine Form von großen Gruppen zu vermeiden. Unsere intimsten Safaris haben zwischen 12 und 14 Teilnehmer. Wir haben aber generell nie mehr als 24 Teilnehmer in unseren Programmen. Es gibt auch die Möglichkeit eine Safari extra auf Sie zugeschnitten zu gestalten, wo Sie nur mit Ihren Freunden und Familie teilnehmen.

 

Wie viele sind in einem Auto?

Ganz egal welche Safari Sie wählen, Sie werden sicher in bequemen Autos den Busch befahren. In Ostafrika haben die Autos nicht mehr als 6 Passagiere. In Südafrika sind die Autos größer, aber es sind trotzdem nie mehr als 9 Personen in einem Auto.
 

Wie groß sind die Flugzeuge, die für die Inlandsflüge genutzt werden?

Wir bieten 3 bis 6 zeitsparende Flüge auf jeder Safari an und sind stolz sagen zu können, dass wir die besten Flugzeuge des Buschs zur Verfügung haben. Die Größe des Flugzeugs hängt von der Zahl der Reisenden, sowie von der Route ab. Zusätzlich haben die Piloten, die die Flugzeuge fliegen, ihr ganzes Leben im Busch verbracht. Sie sind überaus qualifiziert und eine gute Quelle für Informationen über Afrika. 

 

Sollten Sie noch weiter Fragen haben, stehen wir Ihnen natürlich zur Verfügung.
office@micato-austria.com