Herz von Kenia & Tansania

Geerdetes Ostafrika

 

Ein 12-tägiges Abenteuer
Die Namen alleine sind pure Magie: die Serengeti. Ngorongoro Krater. Die Maasai Mara. In weniger als zwei Wochen zeigt uns „The Heart of Kenya and Tanzania“ Plätze mit berühmten Namen, aber viel wichtiger wir sehen unvergessliche Orte.

heart-map-2014.png 

 

Safari Highlights

• Fokus liegt auf Ostafrikas reicher Wildnis, großen Herden und deren Jäger

• Ein Besuch der Olduvai Schlucht

• Familiäre Besuche in Maasai-Dörfern und ein Essen mit den Micato-Gründern, Felix und Jane Pinto

• Betreuung von Ihrem Micato Safari Director und ein einzigartiges 24-Stunden-Concierge-Service

• Besuch des AmericaShare Harambee Centre in Nairobi

 

Ablauf 

Tag 1 Anreise
Unser Micato-Abenteuer beginnt ab dem Zeitpunkt, wo wir in Europa in das Flugzeug steigen.

Tag 2 & 3 Nairobi
Nach Ankunft am Jomo Kenyatta Airport treffen wir unseren Safari Director und fahren zum Norfolk Hotel. Am nächsten Tag machen wir eine Tour durch Nairobi, bei der wir das National Museum, das Giraffe Centre und das Zuhause von Karen Blixen besuchen. Wir besuchen auch Lavington, das Zuhause von Felix und Jane Pinto, wo wir essen.

Tag 4 Tarangire
Wir fliegen von Nairobi zum Tanzania Kilimanjaro International Airport. Nach einem Mittagessen fliegen wir weiter zum Tarangire Nationalpark und die Tarangire Sopa Lodge. Tarangire ist ein guter Platz, um eine Safari zu beginnen. Heimat vieler sehenswerter Tiere. Tarangire hat die afrikanische Landschaft, im wahrsten Sinne des Wortes: Akazienbäume, braune Hügel, beeindruckende Ausblicke und sternenklare Nächte.

Tag 5 & 6 Ngorongoro Krater
Wir fahren von Tarangire hinauf in das grüne Krater-Hochland zu unserer Lodge, der Ngorongoro Sopa Lodge am Rande des Ngorongoro Krater.

Tag 7 & 8 Serengeti
Nach einem Stopp in Olduvai, dem symbolischen Ursprung unserer DNA, fahren wir in die Serengeti, wo man die weltgrößte Ansammlung von einzigartigen Säugetieren findet: Elefanten, Giraffen, Nilpferde, Raubkatzen, Zebras und viele mehr.

Tag 9 & 10 Die Maasai Mara
Wir fliegen zurück zum Kilimanjaro International und weiter nach Nairobi und dann zum Kenianischen Teil des Serengeti-Maasai Mara-Ökosystems. Das Maasai Mara-Serengeti-Ökosytem ist bekannt für seine 1 Million zählende Population an Gnus und seine 750.000 Zebras. Oben im Norden sind die Landschaften grüner und mit weniger Savannen als im Süden. Wir übernachten entweder im Kichwa Tembo oder im Fairmont Mara Safari Club.

Tag 11 & 12 Nairobi & Abreise
Wir fliegen zurück nach Nairobi in der Früh, wo wir ein Tageszimmer im Norfolk beziehen. Am späten Abend geht dann der Flug nach Hause.

 

Camps & Lodges

Fairmont Norfolk Hotel - Nairobi, Kenia
Der Inbegriff von Luxus seit 1904. Das Norfolk ist das legendäre Hotel, wo viele Safaris starteten. Der Geist früherer Abenteurer, wie Teddy Roosevelt und Ernest Hemingway, liegt hier in der Luft.

cape-to-delta-header-1.jpg

 

 

Tarangire Sopa Lodge - Tarangire, Tansania
Die Tarangire Sopa Lodge ist eine ruhige Oase eingebettet in ein bewaldetes Tal mit Blick über den Tarangire. Ausgestattet mit charmanten Suiten mit einem Schlaf- und Wohnraum und einer Veranda.

tarangire-public-area-large.jpg

 

 

Ngorongoro Sopa Lodge - Ngorongoro, Tansania
Die Ngorongoro Sopa Lodge, ein architektonisches Wunderwerk, wurde am Rand der östlichen Seite des Kraters erbaut. Designt um die Weite des Afrikanischen Busches zu reflektieren, besticht es durch seine riesigen Wände aus Glas.

ngorongoro-sopa-dusk-large.jpg 

 

 

Serengeti Sopa Lodge - Serengeti, Tansania
Ein weiteres umwerfendes Anwesen wie ein traditionelles Maasai Dorf gestaltet. Raumhohe Fenster bringen die spektakuläre Weite der Savanne in die Lodge.

serengeti-sopa-pool-large.jpg 

 

 

Kichwa Tembo Camp Maasai - Mara, Kenia
Dieses Camp bietet eine der erstaunlichsten Kulissen Kenias mit seinen ausgedehnten Rasenflächen, Kaktusgärten und unendliche Ausblicke auf die Savanne. Kichwas Zelte sind großzügig und komfortabel.

kichwa-tembo-room12-ls.jpg

 

 

Fairmont Mara Safari Club – Maasai Mara, Kenia
Brillant renoviert, ist der Mara Safari Club ein Juwel in der Mara. Prachtvolle Zelte ausgestattet mit Himmelbetten und privaten Verandas laden zum Bestaunen der Umgebung ein.

fairmont-mara-bedroom.jpg