Tanzania Spectacular Safari

Entdeckung exotischer Wildnis mit Stil

 

Ein 10-tägiges Abenteuer
Wir widmen uns in dieser Safari den drei Größen des mystischen Ostafrikas: Tarangire, Ngorongoro Krater und die Serengeti. Direktflüge von Europa bringen uns zur Arusha Coffee Lodge und von dort auf eine sorgfältig geplante Safari mit zwei Nächten in drei verschiedenen Camps und Lodges.

tanzania-spectacular-map-2014.png 

 

Safari Highlights

• Eine kurze aber umfassende Safari durch Ostafrika in weniger als zwei Wochen: die Serengeti, Tarangire und Ngorongoro Krater.

• Einzigartige Camps und Lodges

• Eine Fülle an Aktivitäten: tägliche Safaris, Fährtenlesen mit einem Maasai-Krieger, einen Besuch in einem Maasai-Dorf, Nacht-Safaris und geführte Wanderungen durch die Serengeti

• Rund-um-die-Uhr-Service durch einen Micato Safari Director und ein 24-Stunden Concierge-Service, sowie ein Besuch bei den Micato-Gründern, Felix und Jane Pinto. 

 

Ablauf 

Tag 1 Anreise

Tag 2 Ankunft in Arusha
Arusha ist nur 3 Grad südlich des Äquators aber auf einer Höhe von rund 1.400 m. Daher befinden wir uns hier inmitten einer grünen Oase mit Ausblick auf den Mount Meru, einen rund 4.500 m hohen vulkanischen Koloss.

Tag 3 & 4 Tarangire
Nach dem Frühstück gibt es ein kurzes Briefing durch unseren Safari Director und wir machen uns auf den Weg nach Tarangire und unserem Zuhause für die nächsten Nächte, Tarangire Treetops. Treetops Hauptlodge ist rund um einen tausend Jahre alten Baobab-Baum gebaut. Die 20 Baumhäuser sind großzügig, luftig und magisch. Von dort haben wir einen perfekten Ausgangspunkt zu einigen, der seltensten Tiere Afrikas, wie dem Kudu und der Oryx-Antilope, aber auch zu 2500 Elefanten.

Tag 5 & 6 Ngorongoro Krater
Die Fahrt von Tarangire nach Norden zum Krater Hochland ist wie eine Safari. Wir fahren am Manyara See vorbei bis wir im Zickzack zum Kraterrand und unserer Lodge, der Neptune Ngorongoro Luxury Lodge, kommen. Wir begeben uns auf den Grund des Kraters, um dort Löwen, Elefanten, schwarze Nashörner und die Artenvielfalt Ostafrikas zu erleben.

Tag 7 & 8 Serengeti
Wir beenden unsere kurze aber spektakuläre Safari in der Serengeti. Dort verbringen wir zwei Nächte im Migration Camp oberhalb des Grumeti. Die Hauptlodge hat eine Lounge, einen Swimmingpool und ein Restaurant und jedes der 20 Zelte hat eine eigene private Terrasse, von der man Nilpferde und Krokodile beobachten kann.

Tag 9 & 10 Abreise und Flug nach Hause
Nach einem letzten Streifzug durch das Delta und Brunch im Selinda fliegen wir nach Maun und weiter zu einem Tageszimmer im „InterContinental“ am Flughafen Johannesburg, wo wir uns ausruhen vor unserem Flug nach Hause. 

 

Camps & Lodges

Arusha Coffee Lodge – Arusha, Tansania
Die Arusha Coffee Lodge, eine ruhige Insel inmitten einer Plantage, ist ein guter Platz, um sich nach einem langen Flug auszurasten.

arusha-plantation-suite-interior.jpg 

 

 

Tarangire Tree Tops – Babati, Tansania
Die Hauptlodge ist um einen Baobab Baum gebaut. Jedes Baumhaus bietet ein großes Schlafzimmer und eine exotische Doppeldusche.

tarangire-public-area-large.jpg

 

 

Neptune Ngorongoro Lodge – Ngorongoro, Tansania
Strategisch clever im üppigen Tansanischen Busch gelegen, bietet die Lodge privaten Luxus der Extraklasse.

ngorongoro-bedroom-lodge1.jpg 

 

 

Serengeti Migration Camp – Serengeti, Tansania
Wunderschön auf einem Hügel gelegen mit Blick über die Serengeti ist das Migration Camp ein Ort des luxuriösen Genusses inmitten des Buschs. Die geräumigen Zelte bilden eine Einheit mit der natürlichen Umgebung über dem Grumeti.

migration-camp-bedroom-interior.jpg