Wilderness & Winelands

Luxuriöse Lodges, guter Wein

 

Ein 12-tägiges Abenteuer
Südafrika ist auf seine vielen unterschiedlichen Seiten stolz. Man trifft hier einerseits auf Kapstadts urbanen Elan, wie auch auf das Sabi Sand Reservat. Andererseits kann man in den Cape Winelands das mediterrane Klima und die vielen kulinarischen Besonderheiten genießen. Bei „Wilderness and Winelands“, Wildnis und Wein, lernen wir die unterschiedlichen Welten Südafrikas in 12 Tagen kennen. Der Start ist in einer der neuesten Lodges von Sir Richard Branson, der Ulusaba Safari Lodge im Sabi Sand. Als nächster bleiben wir in einer weiteren idyllischen Unterkunft von Branson, dem Mont Rochelle, im Herzen der Winelands. Wir beenden die Reise in Kapstadts glamourösen „One&Only“.

 wilderness-and-winelands-map-2016.png

 

Safari Highlights

• Safaris zu Fuß und im Auto, Sterne beobachten in Richard Bransons Observatorium im Ulusaba Reservat

• Private Weinverkostungen bei den Topwinzern der Region, wie Fairview, Kanonkop und Ernie Els

• Intime, umfassende Touren durch Kapstadt

• Rund-um-die-Uhr-Betreuung von unseren Experten und ein 24 Stunden Concierge-Service

 

Ablauf

Tag 1 Anreise

Tag 2 Johannesburg
Nach der Ankunft in Johannesburg werden wir ins O.R. Tambo Airport’s InterContenental Hotel gebracht für eine Übernachtung. Nach einem entspannenden Abendessen gibt es ein kurzes Tripbriefing.

Tag 3 bis 5 Sabi Sand Reservat
Wir fliegen zum Ulusaba Privatreservat – im riesigen Sabi Sand Reservat, angrenzend an den Kruger Nationalpark. Unsere Zimmer in der Ulusaba Safari Lodge wurden designt, um uns ein Gefühl für das Leben im Busch zu geben. Wir beobachten von unserer privaten Veranda wie die Tiere zum nächstgelegenen Wasserloch vorüberziehen, wir schwimmen im Pool der Lodge, besuchen das Ulusaba Reservat zu Fuß oder mit Auto oder lassen uns im Aroma Boma Spa der Lodge verwöhnen.

Tag 6 & 7 The Cape Winelands
Wir fliegen via Johannesburg nach Kapstadt und fahren Richtung Westen in die Winelands zu unserem Hotel, dem Mont Rochelle. Wir verbringen die nächsten Tage damit die Winelands zu erkunden. Wir schlendern durch die niederländischen Kolonialstädte Stellenbosch, Paarl und Franschhoek. Außerdem besuchen wir an einem Nachmittag das Kanonkop Weingut.

Tag 8 bis 10 Kapstadt
Kapstadt ist gesegnet mit vielen Naturhighlights wie die Table Bay, Devil’s Peak, Signal Hill, Lion’s Head und dem immer zauberhaften Tafelberg. Die Cape Floristic Region ist Heimat von mehr als 6.000 Pflanzen, die man sonst nirgendwo auf der Welt findet. Unser Hotel, das ausgezeichnete One&Only an der Victoria & Alfred Waterfront, ist unsere Basis. Wir besuchen die Cape Floristic Region und die Pinguine in der Boulders Bay. Wir nehmen den Aerial Cableway auf den Tafelberg und verbringen Zeit mit Rosie in Rosie’s Kitchen im Khayelitsha Township, wo sie bedürftige Menschen mit Essen versorgt. Unser Micato Safari Director zeigt uns während unseres Aufenthaltes die weniger bekannten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Tag 11 & 12 Abreise und Ankunft zu Hause
Nach einem großartigen O&O Frühstück haben wir Zeit zusammenzupacken und uns auszurasten bis wir zum Cape Town International Flughafen gebracht werden, von wo unsere Flüge nach Hause gehen. 

 

Camps & Lodges

One&Only Resort – Kapstadt, Südafrika
Das One&Only Resort ist ganz einfach ausgedrückt eine der luxuriösesten Adressen an der exklusiven Victoria & Alfred Waterfront.

cape-to-delta-header-1.jpg

 

 

Ulusaba – Sabi Sand, Südafrika
Ulusaba im privaten Reservat von Sir Richard Branson gelegen, ermöglicht Luxus an der Schwelle zu Südafrikas prächtigen Wildnis. Das Camp hat tollen Einrichtungen und luxuriöse Zimmer.

ulusaba-cliff-lodge-2-jacuzzi.jpg 

 

 

Mont Rochelle – Franschhoek, Südafrika
Mont Rochelle ist ein ruhiges 22-Zimmer-Hotel eingebettet in die einzigartige Landschaft Südafrikas.

mont-rochelle-suite1.jpg 

 

 

Intercontinental Hotel – Johannesburg, Südafrika
Dieses preisgekrönte Hotel am O. R. Tambo Flughafen gelegen bietet Luxus und Stil, sowie schalldichte Zimmer und ein Spa.

intercontinental_hotel.jpg